Tropical Heat in Bali

x English and German version x

After our bumpy start we still had a pretty good time in Bali. We had found the accommodation at Airbnb, but this time it was a room in a hotel that an Australian rented. For us this was great, as we received a free massage as welcoming, had a pool and the hotel rented our scooter. Unfortunately in January it’s raining season in Bali and before our vacation we were only smiled at by Australians, to fly there at this time. The weather forecast also did not look so good for us, but on Bali we almost only had short showers, when we were close to the hotel. The tropical heat and the high humidity there,  had us often hoping for rain, as you were already wet as soon as you went out the door. 😀


Nach unserem holprigen Start hatten wir dann doch noch eine ziemlich gute Zeit auf Bali. Die Unterkunft hatten wir wieder bei Airbnb gefunden, aber diesmal war es ein Zimmer im Hotel, dass ein Australier vermietete. Für uns war das natürlich super, da wir zur Begrüßung eine kostenlose Massage erhielten, einen Pool hatten und auch den Roller über das Hotel leihen konnten. Im Januar ist auf Bali leider Regenzeit und schon vor dem Urlaub wurden wir von Australiern nur belächelt, zu dieser Zeit dort hin zu fliegen. Die Wettervorhersage ließ es ebenfalls nicht so gut aussehen für uns, aber auf Bali hatten wir dann fast nur kurze Schauer, wenn wir in der Nähe des Hotels waren. Die tropische Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit dort, hatte uns aber oft auf Regen hoffen lassen, da man schon nass war sobald man aus der Tür ging. :-DBali Palmtrees

So first we went searching for beach and cooling with our scooter. After all, we had an accurate picture of our Bali holiday: laze around at gorgeous white beaches with a coconut in our hands… Then, however, it came out a little different. 😀 The first and only beach we visited was the „White Sand Beach“ in Padang Bai. This one was very pretty, especially the black stones and the white sand. Unfortunately the sea was covered by rubbish  and you could not swim in the water undisturbed. Anyway, we were almost alone! 🙂


Also ging es zunächst mal mit unserem Roller auf die Suche nach Strand und Abkühlung. Schließlich hatten wir ein genaues Bild von unserem Bali Urlaub vor Augen: Faulenzen an traumhaft weißen Stränden mit einer Kokosnuss in der Hand… Dann kam es aber doch etwas anders. 😀 Der ersten und einzigen Strand an dem wir waren, war der „White Sand Beach“ in Padang Bai. Dieser war ziemlich schön, besonders die tiefschwarzen Steine und dazu der weiße Sand. Leider war das Meer von einem großen Müllteppich bedeckt und man konnte nicht unbeschwert im Wasser schwimmen. Immerhin waren wir dafür fast alleine! :-)White Sand Beach Padang Bai

White Sand Beach Padang BaiWhite Sand Beach Padang BaiIn the next days we would rather go further away and switch lying on the beach against island exploring. Driving with the scooter was quite cool, but there are no rules on Bali and you should be careful. Most of the inhabitants do not wear helmets, but they are also on one scooter with four people. Fairly crazy! Since on the map only the large roads were listed, we did not just once lose our way and asking for the right way had confused us even more in most cases. Somehow we had always got the goal and also back again. :-D There is no need to worry about gasoline prices, which is (as actually everything on Bali) very cheap. In Ubud, we had visited the monkey forest, which was cool. With the cheeky monkeys one has to be careful, because loose things are quickly gone! It is best to only wear things closely to the body and no sunglasses on your head. :-D A girl in front of us wanted to get really close to a monkey to make a picture and he bit her. But there had also been employees who provided food for the monkeys and gave us the opportunity to have a monkey sit on our shoulders. The feeling when the monkey takes the food from the hand is really strange, because you expect an animal, but it feels like a tiny human hand. :-D Also Ubud itself is worth a visit, you can stroll through the streets and have a really delicious meal!


In den nächsten Tagen wollten wir dann lieber weiter weg und am Strand liegen gegen Insel erkunden, eintauschen. Mit dem Roller fahren war zwar ziemlich cool, aber es gibt auf Bali einfach keine Regeln und man sollte gut aufpassen. Die meisten Einwohner tragen natürlich keinen Helm, sind aber auch teilweise zu viert auf einem Roller. Ziemlich verrückt! Da auf der Karte nur die großen Straßen verzeichnet waren, haben wir uns nicht nur einmal verfahren und nach dem Weg fragen hatte leider in den meisten Fällen nur für noch mehr Verwirrung gesorgt. Irgendwie hatten wir es dann doch immer zum Ziel und auch wieder zurück geschafft. 😀 Über Benzinpreise muss man sich ja keine Gedanken machen, das ist nämlich (wie eigentlich alles auf Bali) sehr günstig. In Ubud hatten wir uns den Affenwald angesehen, welcher echt cool war. Mit den frechen Affen muss man aufpassen, denn lose Sachen sind schnell weg! Am besten nur Sachen am Körper tragen und keine Sonnenbrillen auf dem Kopf. 😀 Ein Mädchen vor uns wollte unbedingt ganz nah an einen Affen, um ein Bild zu machen, da hatte er sie auch schon gebissen. Aber dafür gab es auch Angestellte die Futter für die Affen bereit hielten und einem die Möglichkeit gaben, einen Affen auf der Schulter zu haben. Das Gefühl, wenn der Affe das Futter aus der Hand nimmt ist ganz komisch, weil man ein Tier erwartet, aber es fühlt sich an wie eine kleine Menschenhand. 😀 Auch Ubud selbst ist einen Besuch wert, dort kann man super durch die Straßen bummeln und wirklich lecker essen!

Monkey Forest Ubud

Monkey Forest UbudMonkey Forest UbudBut the highlight was the Tegenungan waterfall in Gianyar! The way from „parking“ to the waterfall feels like hell, but it is worth it. I think the pictures speak for themselves.


Das Highlight war aber der Tegenungan Wasserfall in Gianyar! Der Weg vom „Parkplatz“ bis zum Wasserfall ist zwar die Hölle, aber es lohnt sich. Da sprechen die Bilder glaube ich auch für sich.Tegenugan Waterfall Gianyar

Tegenugan Waterfall GianyarTegenugan Waterfall Gianyar Tegenugan Waterfall GianyarOn one way back to the hotel we actually had bad luck again and had to drive 1.5 hours in the pouring rain with the scooter. Considering that we had a full body massage on the last day and I can recommend to everyone in Bali! :-D And after one week we went back to Perth.


Auf einem Rückweg zum Hotel hatten wir dann tatsächlich nochmal Pech und mussten 1,5 Stunden im strömenden Regen mit dem Roller fahren. Dafür haben wir uns am letzten Tag nochmal eine Ganzkörpermassage gegönnt und die kann ich auf Bali nur jedem empfehlen! 😀 Und nach einer Woche ging es für uns zurück nach Perth.

xo

10 Gedanken zu “Tropical Heat in Bali

  1. Wow das sieht alles wunderschön aus und klingt auch toll! Schade dass das Meer so zugemüllt war… aber daran müssen wir uns wohl leider gewöhnen wenn es so weitergeht wie bisher.
    Die Insel erkunden war aber sicher auch nicht falsch und klingt echt cool! Ein Affenwald und der Wasserfall *o*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s