One Night in Bangkok

x English and German version x

At first, we had wanted to get rid of our heavy backpacks, so we took a train to the city, where we first had been overwhelmed by the amounts of people. According to the navigation app it shouldn’t be very far, but since there are no sidewalks, street signs or traffic lights, it had taken us some time to orientate our self and find the hotel. 😀 Entirely exhausted and then sweaty, we had showered and napped for an hour before we started to explore Bangkok! 🙂


Als Erstes wollten wir unsere schweren Rucksäcke loswerden, also hatten wir eine Bahn in die Stadt genommen, in der wir zum ersten Mal von den Menschenmassen überwältigt worden waren. Laut Handy Navi sollte es zu Fuß nicht mehr weit sein, aber da es keine Bürgersteige, Straßenschilder oder Ampeln gibt, hatten wir etwas gebraucht, um uns zu orientieren und das „Hotel“t zu finden. 😀 Völlig übermüdet und dann verschwitzt, hatten wir noch schnell geduscht und eine Stunde Mittagsschlaf eingelegt bevor es weiter ging um Bangkok zu erkunden! 🙂

Siam Shopping Center
Siam Shopping Center

After some exploring in our area, by foot, we had gotten back to the train and on to the Siam Center. There we had realized quickly that everything there is kind of colorful and crazy, wherefore we wanted to look at the surrounding area, but there it hadn’t changed! 😀


Nach etwas erkunden unsere Gegend, zu Fuß, ging es wieder in die Bahn und ab zum Siam Center. Dort hatten wir schnell festgestellt, dass eigentlich alles dort bunt und irgendwie verrückt ist, weswegen wir die umliegende Gegen ansehen wollten, aber da hatte sich auch nichts geändert! 😀

Mannequin at the Siam Center

Manneqiun at the Siam Center BangkokMannequin at the Siam Center

Giant Cat Statue

The hunger had overhauled us and so we had found a food court that was even bigger as the one in Dubai! Again everything had been very colorful and probably made of 90 % sugar, so we had stayed away from it, but then we had found the delicacy supermarket and tried some fruits and Finn even had roasted insects! 😀


Der Hunger hatte uns eingeholt und so hatten wir einen Foodcourt gefunden der noch größer war als der in Dubai! Wieder war alles sehr bunt und wahrscheinlich aus 90 % Zucker, also hatten  wir uns davon fern gehalten, aber dann fanden wir den Delikatessen Supermarkt und probierten uns durch einige Früchte und Finn hatte sogar geröstet Insekten! 😀

Ice Cream in Fish Cones

Food at the Mall

Black Icecream

Pancakes in the Mall
In the evening we had dared to go on the streets again and went over some black markets. Except for one phone case and a fresh coconut we had not bought anything: no Gucci, no Chanel! 😀 Back in the accommondation we had been so tired, that Finn fell asleep while sitting.


Am Abend hatten wir uns erneut auf die Straßen getraut und waren über ein paar (Schwarz)-Märkte gegangen. Bis auf eine Handyhülle und eine frische Kokosnuss hatten wir dort allerdings lieber nichts gekauft: keine Chanel, keine Gucci. 😀 Zurück in der Unterkunft waren wir so müde, dass Finn sogar im Sitzen eingeschlafen war.

Temples at the river

House at the river bangkok

Housing at the river

On our to-do-list for the day had been a boat trip on the Chao Phraya and after some negotiating locally we reached a good price. However, the boat driver had been insisted on us being without other people on the boat, which scared us a bit. We had made a short stop on a floating market, before we were safely brought back and our fear of being sold on a black market somewhere had not come true. 😀 Actually we had wanted to do elephant riding but after reading about their handling, I can only beg everyone not to do that! And so we got on to Singapore. 🙂


Auf unsere To-Do Liste für den Tag stand noch eine Bootsfahrt auf dem Chao Phraya und nach etwas verhandeln vor Ort hatten wir einen guten Preis erreicht. Jedoch hatte der Bootsfahrer darauf bestanden, dass wir eine Fahrt ohne andere Leute machen, was uns etwas Angst machte. Auf einem floating market hatten wir einen kleinen Stopp eingelegt, bevor wir sicher wieder zurück gebracht worden waren und sich unsere Befürchtung  auf einem Schwarzmarkt verkauft zu werden nicht bewahrheitet hatte. 😀 Eigentlich wollten wir noch Elefanten reiten, aber nachdem wir über deren Umgang gelesen hatten, kann ich nur jeden bitten das nicht zu tun! Und so ging es für uns weiter nach Singapur! 🙂

xo

Ein Gedanke zu “One Night in Bangkok

  1. Pingback: Singapore from above – CocoSahara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s